salzkammergut 2024

Zukunftswerkstatt

Wie wollen wir 2030 im Salzkammergut leben? Welche Defizite gibt es derzeit?
Wo drückt der Schuh und was können wir dagegen tun? – Das sind Fragen, die im Rahmen der offenen Zukunftswerkstatt Ende Mai 2018 in der Deutschvilla in Strobl diskutiert wurden. Jede/r der rund 20 TeilnehmerInnen brachte verschiedenste Erfahrungen und Perspektiven mit. Herausgekommen sind 15 konkrete Zukunftsszenarien, die als Basis für den Kulturentwicklungsplan und die Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2024 dienen. Begleitet wurde die Zukunftswerkstatt vom Ideenstudio Mehrblick.