Attersee: Künstler*innen-Wettbewerb Wer holt Gustav Klimt und Gustav Mahler in EIN Boot und bringt es auf Schiene?

Im Rahmen eines KünstlerInnen-Wettbewerbes sollen das Flaggschiff der Attersee- Schifffahrt und die Triebwägen der Atterseebahn in Kooperation mit der Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl-Salzkammergut 2024 mithilfe einer hochkarätigen Jury rund um die künstlerische Geschäftsführerin Prof. Dr. Elisabeth Schweeger zum Thema Gustav Mahler und Gustav Klimt gebrandet werden.

Im Jahr 2007 stach die Stadt Vöcklabruck als erstes Kunstschiff zum Thema Gustav Klimt am Attersee in See. 2011 war Christian Ludwig Attersee für die künstlerische Gestaltung der MS Weyregg verantwortlich und seit 2016 begeistert Birgit Schweiger mit dem Gustav-Mahler-Schiff die Gäste.

Bahn & Schiff werden zu Kunstwerken

„Mir war und ist es ein Anliegen, die „Inspiration Attersee“ sichtbar zu machen. Das Meer des Salzkammergutes inspiriert mit seinem Farbenspiel und seiner faszinierenden Landschaft auch heute noch weltberühmte und zeitgenössische Künstler. Im Hinblick auf 2024 soll das Flaggschiff, die MS Stadt Vöcklabruck, außen neugestaltet werden und beide Gustave in ein Boot und auf Schiene der Atterseebahn gebracht werden“ freut sich GF der Stern Schifffahrt, Mag. Doris Cuturi-Stern auf dieses spannende Projekt.

Ing. Günter Neumann, GF der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft schließt sich ihr an: „Die Attersee-Schifffahrt mit ihrer Künstlerflotte und die umweltfreundliche elektrische Atterseebahn verbinden die Menschen, die Orte, Wanderwege und Ausflugsziele um den See und stellen die Anbindung zur Westbahnstrecke her. Künstler wie Gustav Klimt und Gustav Mahler sind anno dazumal bereits per Bahn und Schiff zur Inspiration an den Attersee gereist – das soll der Künstlerwettbewerb widerspiegeln“.

Innovation mit Tradition

Josef Stern und Franz Hafferl, die Väter der heutigen Energie AG, haben die Mobilität in OÖ mit der Begründung der Attersee Bahn und der Elektroschifffahrt 1913 vorangetrieben.

„Das war auch die Zeit, in welcher Gustav Klimt zwischen 1900 und 1916 seine weltberühmten Landschaftsbilder am Attersee, wie zum Beispiel Unterach am Attersee und Forsthaus in Weissenbach, malte. Und Gustav Mahler komponierte in Steinbach am Fuße des Höllengebirges Teile seiner 2. und die gesamte 3. Symphonie“ freuen sich die Bürgermeister*innen der Kulturhauptstadt Gemeinden, Nicole Eder und Georg Baumann sowie Georg Föttinger vom Tourismusverband Attersee-Attergau über dieses Projekt.

Nähere Infos zu diesem Künstlerwettbewerb, welcher mit € 5.000, – dotiert ist, auf www.stern-schifffahrt.at und www.stern-verkehr.at. Einreichfrist für die skizzierten Ideen ist der Montag, 12.09.2022.