Marktplatz der Ideen I 6. Mai 2022 I Trinkhalle Bad Ischl

380 Interessierte folgten der Einladung zum „Marktplatz der Ideen“ nach Bad Ischl

Künstler*innen, Kreative, Unternehmer*innen, Förderwesen, Politik & Tourismus trafen sich zum Austausch

Salzkammergut 2024: Vergangenen Freitag (6. Mai) trafen Künstler*innen und Kreative auf Wirtschaft, Politik, Tourismus, Kulturmanager*innen und diverse Förderplattformen. 380 Interessierte folgten der Einladung zum Netzwerken, um Synergien zu bilden und idealerweise Umsetzungsmöglichkeiten für ihre Ideen zu finden. Die künstlerische Geschäftsführerin Elisabeth Schweeger und die kaufmännischen Geschäftsführerin Manuela Reichert eröffneten die Veranstaltung und zeigten sich dabei begeistert über das große Interesse an Kultur und das hohe Potential an Kreativität in der Region. Beim Open Call im Herbst 2021 wurden über 1000 Projekte eingereicht, nur ein Teil davon wird realisiert werden können. Der erste Marktplatz der Ideen war eine Initialveranstaltung um öffentliche Aufmerksamkeit auf so viel Interesse an Kunst und Kultur zu lenken sowie weitere potenzielle Realisierungschancen zu ermöglichen. Die Teilnehmer*innen trafen sich zu angeregten und produktiven Gesprächen, es wurden Ideen vertieft und bereits weitere Pläne geschmiedet. 

Die Transdisciplinary Performance „being both“ von Hannah Wimmer und Maximilian Prag eröffnete den Diskussionsraum an diesem Nachmittag. Die Performerin erlebte durch eine VR Brille abstrakte digitale Welten und entdeckte Ihre Körperlichkeit in der Virtualität. Im Anschluss vermittelte Moderatorin Eva Pölzl zwischen den Menschen und Themen, die sich an den vielen Stationen ergaben. Ein großer Dank der Wirtschaftskammer und den Partner*innen, die die Gäste kulinarisch verwöhnten. Die Raiffeisenbank Salzkammergut unterstützte die Veranstaltung unter anderem mit einem Buffet mit ökologisch nachhaltigem Finger Food, hellwach bleiben konnten die Anwesenden durch den frisch zubereiteten Hrovats Cafe. Den musikalischen Ausklang begleitete THE DiRTY – Freies Radio Salzkammergut / Apparat Vadraht – Harald Reiter-Gaisberger. 

23 für 24!

23 Gemeinden wirken zusammen für eine gelungene Kulturhauptstadt Europas im Salzkammergut 2024. Die rege Teilnahme der Bürgermeister*innen und Kultureferent*innen am Marktplatz der Ideen unterstreicht einmal mehr das Motto der Hinführungskampagne. 

Vertreter*innen folgender Organisationen waren unter anderem beim Marktplatz der Ideen dabei: Wirtschaftskammer Oberösterreich, Creative Region, Verein Kulturvision Salzkammergut, Kulturplattform Oberösterreich, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, Land Steiermark: Kulturressort, Referat Förderungen & Referat kulturelles Erbe und Volkskultur, Land Oberösterreich: Direktion Kultur und Gesellschaft, EU-Japan-Fest: Generaldirektion, Tourismusverbände: Dachstein-Salzkammergut, Salzkammergut Tourismus Marketing GmbH, Bad Ischl, Attersee-Attergau, Regionalentwicklungsvereine: LEADER Traunsteinregion, Regis (Inneres Salzkammergut), Ennstal-Ausseerland, Österreichische Bundesforste, Bürgermeister*innnen aus dem Salzkammergut, der Steiermark und Oberösterreich.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pressefotos Salzkammergut 2024 I Marktplatz der Ideen in der Trinkhalle in Bad Ischl I 6. Mai 2022
Marktplatz der Ideen I 6. Mai 2022 I Trinkhalle Bad Ischl