Monitoring report 2022

Im Juni 2022 fand das zweite Monitoring von Bad Ischl-Salzkammergut 2024 statt. Darin befragte jene Jury, die dem regionalen Projekt im Jahr 2019 den Titel-Zuschlag „Kulturhauptstadt Europas“ verlieh, einen Teil des Kulturhauptstadt-Teams zum Projektfortschritt. Im Vorfeld der Online-Diskussion übermittelte die Kulturhauptstadt-Organisation einen umfassenden Bericht über die jeweiligen Arbeitsfelder des Projekts. Im Fokus des Monitorings stehen insbesondere die Langzeit-Strategie des Projekts, das künstlerische Programm, Management-Fragen, die Einbindung der Bevölkerung, Kommunikation sowie die Umsetzungsfähigkeit.

ANTWORT DER EUROPÄISCHEN EXPERT*INNEN-JURY AUF DEN MONITORING REPORT VON 2022

Im Rahmen des Monitorings überprüft die EU-Jury, ob eine Kontinuität zwischen der Bewerbungsphase und dem Bidbook, das den Zuschlag erhielt, und der Umsetzungsphase gesichert ist. Die positive Absolvierung des mehrjährigen Monitoring-Prozesses ist Voraussetzung, um zu Beginn des Titeljahres den Titel „Kulturhauptstadt Europas“ bestätigt zu bekommen. Die Jury beurteilte die Fortschritte des Projekts als positiv, insbesondere vor dem Hintergrund der Pandemie und anderen gegenwärtigen Herausforderungen, wie dem Ukrainekonflikt.

MonitorinG report 2020

Der erste Monitoring Report wurde vom Team verfasst und ist hier zum freien Download verfügbar. In diesem Report sind alle Fortschritte seit dem Titelgewinn im November 2019 festgehalten. Außerdem beinhaltet er den Fahrplan für die kommenden 2 Jahre auf dem Weg zum Titeljahr 2024. Die Europäische Expert*innen-Jury, die dem Salzkammergut im November 2019 den Titel “Kulturhauptstadt Europas 2024” verliehen hat, nützte diesen Report zum intensiven Nachfragen. In einem Frage-Antwort-Meeting (Q&A) verantwortete sich das Team im September 2020 in Bezug auf den Fortschritt der Aufbaujahre. Der Eindruck der Expert*innen ist ein durchweg positiver. Wir sind auf dem richtigen Weg in Richtung 2024!

 

MONITORING MEILENSTEINE bis Juni 2022 (DE)

Da der Report ausschließlich in englischer Sprache publiziert wurde, haben wir das wichtigste Kapitel, die “Meilensteine” auf Deutsch übersetzt. Auch dieses Dokument steht hier zum freien Download zur Verfügung.

ANTWORT der europäischen Expert*innen-Jury auf den Monitoring Report von 2020

Die europäische Jury hat eine offizielle Antwort auf den Monitoring Report verfasst. Diese ausführlichen Vorschläge, Kritikpunkte und Fragen stehen hier zum Download bereit. Die Jury-Antwort steht in englischer Sprache zur Verfügung.