Bruckners Salz

Ein Abend im spektakulärsten Klangraum des Salzkammergut

Eine Saline ist ein Ort zur Gewinnung von Salz, oder nicht? Sie ist auch ein ganz besonderer Ort, um auf den Geschmack der kristallinen Grundstrukturen von Bruckners Musik zu kommen.

Änderungen vorbehalten
Markus Poschner dirigiert
© Reinhard Winkler
Mitwirkende

Bruckner Orchester Linz, Chöre des OÖ. Chorverbands (Alexander Koller), Markus Poschner (Dirigent), u. a. (Künstler*innen)
Wolfgang Schlag (Kurator)
Ein Projekt der Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl Salzkammergut 2024 in Kooperation mit der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024, dem Bruckner Orchester Linz und dem Chorverband OÖ
Dank an Salinen Austria AG

Christian Haselmayr (Programmleitung Musik, Jugend, Community Building)
Maria Neumayr-Wimmer (Produktionsleitung Salzkammergut 2024)

Wann
Juni 2024

Über das Projekt

In der Weitläufigkeit einer Produktionshalle der Saline Ebensee versammeln sich an diesem speziellen Abend eine Vielzahl von Chören Oberösterreichs, das Bruckner Orchester Linz und Markus Poschner zu einem einzigartigen Bruckner Großereignis der Sonderklasse. Die Zuhörer*innen erleben Motetten, Sinfonie-Teile, Improvisiertes und Unerwartetes in einem unverwechselbaren Raum.

Anreise

Ein besonderes Angebot für alle Konzertbesucher*innen: Mit dem E-Sonderzug zu Bruckners Salz in Ebensee.
Anlässlich 100 Jahre Elektrifizierung der Salzkammergutbahn (1924-2024) freut es uns besonders, in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (ÖGEG) einen E-Sonderzug für diese einzigartige Veranstaltung ab/bis Linz Hbf anbieten zu können. Die Elektrifizierung der Salzkammergutbahn war im Jahr 1924 eine technische Pionierleistung. Die Elektrifizierung der staatlichen österreichischen Bahnen gilt als ein Schlüsselunternehmen der wirtschaftlichen Rekonstruktion nach Ende des Ersten Weltkriegs. 

E-Sonderzug ÖGEG am 15. Juni 2024

Hinfahrt
Linz Hbf ab: 15:32 | Wels Hbf ab: 16:00 | Attnang-Puchheim ab: 16:52 | Gmunden ab: 17:07 | Steinkogel an: 17:31

Rückfahrt
Steinkogel ab: 22:20 | Gmunden an: 23:03 | Attnang-Puchheim an: 23:23 | Wels Hbf an: 23:50 | Linz Hbf an: 00:15

Ticket
€ 32,- für Hin- & Rückfahrt / € 29,- für KlimaTicket-Inhaber*innen (keine weiteren Ermäßigungen)
gilt auch für alle Zustiegsmöglichkeiten Wels, Attnang-Puchheim und Gmunden, exklusive Konsumation im Zug (Barbetrieb)

→ Ticket Sonderzug

reguläre Zugverbindungen Hin- & Rückfahrt lt. Fahrplan

Hinfahrt
ab Obertraun-Dachsteinhölen 17:03 (R 4419) – an Steinkogel 18:08
ab Stainach-Irdning 17:04 (IC 1019) – an Steinkogel 18:42 (Sonderhalt)
ab Attnang-Puchheim 17:08 (R 4416) – an Steinkogel 17:51
ab Attnang-Puchheim 18:08 (REX 4418) – an Steinkogel 18:49 (Sonderhalt)

Rückfahrt
ab Steinkogel 21:51 (R 4424) – Richtung Bad Aussee, Ankunft 22:46 (Endstation)
ab Steinkogel 22:09 (R 3437) – Richtung Attnang-Puchheim, Ankunft 22:52 / Anschluss nach Linz ab 23:00 (RJ 845)
ab Steinkogel 22:51 (R 3434) – Richtung Bad Aussee, Ankunft 23:46 (Endstation)

→ Digitale Fahrplanauskunft

Shuttlebus Bahnhof-Veranstaltungsgelände

Bei allen oben angeführten Ankünften und Abfahrten stehen ab Bahnhof Steinkogel ausreichend Gratis-Shuttlebusse zur Verfügung, die alle Konzertbesucher*innen direkt zum Veranstaltungsgelände und anschl. wieder zum Bahnhof Steinkogel bringen. Wir garantieren somit eine bequeme An- und Abreise und empfehlen ausdrücklich die Nutzung des Öffentlichen Verkehrs oder des nostalgischen E-Sonderzugs.
Das Veranstaltungsgelände (Salzlagerhalle) befindet sich in kurzer Gehdistanz zum Bhf. Steinkogel (ca. 900 Meter, 10 bis 12 min.).

Wichtiger Hinweis: Am Veranstaltungsgelände gibt es nur eine limitierte Anzahl an Parkmöglichkeiten für PKWs. Wir bitten Sie daher im Falle einer individuellen PKW-Anreise unbedingt Fahrgemeinschaften zu bilden.