Lisa Neuhuber ist in Ebensee aufgewachsen und nach Zwischenstopps in Amsterdam und Wien wieder im Salzkammergut gelandet. Sie ist unter anderem Kultur- und Sozialanthropologin, war Vorstandsmitglied bei der KUPF OÖ, dem Verein Gedenkdienst und lange Jahre in der Vermittlung von Zeitgeschichte aktiv. Aktuell engagiert sie sich im Kulturverein Kino Ebensee, dem Frauenforum Salzkammergut und dem Verein Zeitgeschichte Museum Ebensee. Von Beginn an war sie zudem maßgeblich an der Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2024 beteiligt. Als Projektleiterin kümmert sie sich nunmehr um Entwicklung und Umsetzung des Programms, insbesondere in den inhaltlichen Bereichen (NS-)Geschichte, Erinnerungskultur und Tradition/kulturelles Erbe. Regionalentwicklung und interdisziplinäres Denken liegen ihr besonders am Herzen.