Song/Song

tbc

Bad Aussee und Bad Ischl

tbc

Geschichten in Liedern, Sagen und Geheimsprachen: Zwischen den Geschichten, Sagen und Liedern – den Songs – spannt sich dieser multidisziplinäre Abend auf und zieht Verbindungen zu den Griot, den Troubadouren Westafrikas, zu den geheimen Botschaften des Joiks bei den finnischen Samen, von den Tierstimmen des Barock zur Gebärdensprache der Gegenwart, vom Gstanzl über die Geheimsprache der Wiener Sänger bis zu den politischen Liedern von österreichischen Sänger*innen. Song/Song findet an 2 Tagen statt und bietet neben Konzertabenden zahlreiche Workshops an.

Termine

Vergangen

Mehr über das Programm

Geschichten in Liedern, Sagen und Geheimsprachen

Song ist das Lied. Song ist aber auch ein Dialektwort für das Erzählen von Geschichten, das Schwadronieren. Song hat gerade im Salzkammergut eine mehrfache Bedeutung. Von oftmals grausamen Liedern über die Wilderer bis zu ausufernden Wirtshausgeschichten. Das klassische Lied ist eine eigene Erzählform, in der der Text gleichrangig neben der Musik steht; kaum schöner zu finden als in Mahlers Stück „Urlicht“. Zwischen den Geschichten, Sagen und Liedern – den Songs – spannt sich dieser multidisziplinäre Abend auf und zieht Verbindungen zu den Griot, den Troubadouren Westafrikas, zu den geheimen Botschaften des Joiks bei den finnischen Samen, von den Tierstimmen des Barock zur Gebärdensprache der Gegenwart, vom Gstanzl über die Geheimsprache der Wiener Sänger bis zu den politischen Liedern von österreichischen Sänger*innen.

Song/Song findet an 2 Tagen statt und bietet neben Konzertabenden zahlreiche Workshops an.

Künstler*innen: Alois Mühlbacher, Ensemble Ars Antiqua Austria, Attwenger uvm.

Kurator: Wolfgang Schlag

Projektleitung Salzkammergut 2024: Christian Haselmayr