Erich Spitzbart

Visit the Webpage

Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende

Mehr über den Mitwirkenden

Galerie Tanglberg, Vorchdorf

Galerie für Zeichnungen & Zeitgenössische Kunst

1984 eröffnete Erich Spitzbart im Haus Pettenbacherstraße 3 in Vorchdorf die Galerie Tanglberg – eine Galerie für zeitgenössische Kunst. In Oberösterreich waren damals junge Künstler und Künstlerinnen sehr aktiv – Hubert Scheibl, Gunter Damisch, Franz Blaas und andere. Dazu gehörten auch der Zeichner Johann Jascha sowie Othmar Zechyr, der von 1986 bis 1992 ein Zimmer im Haus bewohnte. Die „Jungen Wilden“ produzierten kräftige, informelle Malerei und Zeichnungen.

Anfang der 90er Jahre folgten spannende Projekte in der Galerie, die oft konzeptuellen Charakter hatten, besonders durch den engen Kontakt zu Prof. Thomas Zaunschirm der Universität Salzburg, der sich damals überzeugend mit Kunst von heute beschäftigte. 

Das Galerieprogramm beinhaltet verschiedene Formen der bildenden Kunst: wie Konzeptkunst, Malerei, Skulptur, Druckgrafik und  Zeichnung. Zahlreiche Ausstellungen mit Werken der klassischen Moderne und zeitgenössischen Kunst dokumentieren den intensiven Austausch mit Künstlern und Künstlerinnen. Die Zeichnung bildete seit Beginn den Schwerpunkt und hat sich zu einer umfangreichen Sammlung entwickelt.

Teilnahmen