JIM – Institut für Jazz und improvisierte Musik

Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende

Mehr über den Mitwirkenden

Anton Bruckner Privatuniversität

Schwerpunkte: improvisatorische Kreativität im gesamten Spektrum, rhythmische Sprachen der Welt, Jazzkomposition als Entwicklungspotenzial der Neuen Musik, Unterstützung bei der Formung des eigenen Ausdrucks, Vermittlung des Erlernten.

Teilnahmen

Quantensprünge - Eine musikalisch-historische Versuchsanordnung von Martin Stepanik. In einem 2-jährigen Forschungsprojekt untersucht das JIM Linz die These, dass die künstlerische Entwicklung im Jazz keine kontinuierliche ist, sondern in Quantensprüngen erfolgt, indem scheinbar aus dem „Nichts“ heraus neue Entwicklungsstufen erreicht werden. Die Ergebnisse werden im Rahmen der Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl Salzkammergut 2024 präsentiert.