Judith Zillich

Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende

Mehr über die Person

Geboren 1969 in Graz, aufgewachsen in Graz und Salzburg, studierte 1992 bis 1995 Philosophie an der UNI Wien, 1994 bis 2000 Studium der Malerei an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, 1998/99 Studium an der Ecole Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris, 2000 Theodor–Körner-Preis für Malerei. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Sie beginnt ihre Karriere mit dem Malen von Selbstportraits. Letzte große Präsentation ihrer Werkserie von Hansjörg Zauner: 2020 bis 2021 „100x1Modell“ im Egon Schiele Art Centrum, Ceský Krumlov, Tschechien. Katalog zu diesen Arbeiten mit Texten von Judith Zillich: Judith Zillich „Körperrand“, erschien 2021 im Ritter-Verlag.

Teilnahmen

Werk von Judith Zillich

Die Schau ist dem Obertrauner Schriftsteller und bildendenden Künstler Hansjörg Zauner (*1959; † 2017) gewidmet, der zehn Jahre lange Modell für Judith Zillichs Malerei war.