Marlene Rutzendorfer

Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende Mitwirkende

Mehr über den Mitwirkenden

movies in wonderland (Organisation / Kuratieren)

Marlene Rutzendorfer, geboren und aufgewachsen in Bad Ischl, ist Architektin und Kuratorin u.a. des Architektur.Film.Sommers im Az W, sowie des wandernden Architekturfilmfestivals movies in wonderland. Für ihre Forschung zum Operndorf Afrika, Burkina Faso, erhielt sie ein Junior_Fellowship am IFK – Internationales Forschungszentrum für Kulturwissenschaften / Universität für Kunst und Design Linz in Wien (2015, 2016) und ein Visiting Scholarship an der Harvard University, Department of History of Art and Architecture (2016 – 2018). Seit 2012 entwickelt sie mit der Architekturplattform wonderland Formate der Architekturvermittlung und interaktiven Stadtforschung. Weitere Projekte umfassen Partizipatives Design und Bau von Ausstellungsarchitekturen, u.a. “Überlagerungen” beim Festival der Regionen 2015 mit Schüler*innen der Neuen Mittelschule Ebensee, Mitarbeit an Bühnenbild (Burgtheater Wien, Salzburger Festspiele 2013). 2019 SHIFT-III – Kulturvermittlungs-Projekt Simmering Works mit Karoline Mayer mit Filmen, Stadtspaziergängen, und Diskussionen zu “Arbeit und Produktion in der wachsenden Stadt.” Filmprogrammierung mit superwien und Urban Think Tank im Rahmen der Vienna Biennale for Change, Viktor Adler Markt 2021. Für die Kulturhauptstadt 2024 erarbeitet sie derzeit das Projekt Blickpunkte.

Teilnahmen