Share:

Buchpräsentation „Salzkammergut – Ausseerland”

Widerstand und Partisanenbewegung 1943-1945. Eine Materialsammlung von Peter Kammerstätter

Keine weiteren Veranstaltungen
Salzkammergut – Ausseerland
© Archiv Peter Kammerstätter, ZME

Beschreibung

Widerstand und Partisanenbewegung 1943-1945. Eine Materialsammlung von Peter Kammerstätter

Mit Marion Wisinger und Wolfgang Quatember 
Moderation: Günter Kaindlstorfer

Diese Publikation ist eine kleine Sensation. 1978 veröffentlichte der Linzer Zeitgeschichtsforscher Peter Kammerstätter im Eigenverlag die bisher wahrscheinlich bedeutendste Quelle zum Thema „Widerstand im Salzkammergut“. 

In ausführlichen Interviews hatte der 1911 geborene Historiker – während der NS-Zeit selbst KZ-Häftling – Widerstandskämpfer*innen aus dem Ausseerland  und anderen Orten des Salzkammerguts zu ihren Erfahrungen in den dunklen Jahren des Nationalsozialismus befragt. Resi Pesendorfer und Marianne Feldhammer zählten ebenso zu Kammerstätters Gesprächspartner*innen wie Maria Plieseis, Alois Straubinger und Karl Gitzoller. Auf Kammerstätters „Materialiensammlung“ beziehen sich mehr oder weniger alle Publikationen zum Thema „Widerstand im Salzkammergut“, die in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten erschienen sind. 

 Jetzt endlich, zum Kulturhauptstadtjahr Europas Bad Ischl Salzkammergut 2024, liegt Kammerstätters richtungsweisende Publikation in einer schönen, repräsentativen Buchausgabe vor.
 
Unter der Moderation von Günter Kaindlstorfer (ORF) diskutieren Wolfgang Quatember, Direktor des Zeitgeschichte-Museums Ebensee, und die Autorin Marion Wisinger (Bad Goisern) über diese wichtige Neuerscheinung. 
 
Der Filmemacher Maximilian Stelzhammer wird im Rahmen des Abends Ausschnitte aus seinem Dokumentarfilm „Ich hab* nur meine Pflicht getan – Widerstand im Salzkammergut“ (1988) vorführen. 

Mehr zum Buch auf salzkammergut-2024.at

Programmlinien
Macht und Tradition

Veranstaltungsinfos

Wo
Pfarrsaal Bad Ischl
Auböckplatz 6c, 4820 Bad Ischl
Sprachen
DEUTSCH