Chronisch ungeschrieben

Ein Ort er- und verarbeitet seine Geschichte

Das Projekt lädt die Bevölkerung Unterachs dazu ein, sich am Erarbeitungsprozess der neuen Gemeindechronik aktiv zu beteiligen.

Änderungen vorbehalten
Schiff Unterach bei Anlegestelle ca 1945
© Brost
Mitwirkende

Gemeinde Unterach (Projektträger)
Christina Burda (Projektleitung)

Lisa Neuhuber, Martina Rothschädl (Programmleitung Erinnerungskultur)

Wann
bis Herbst 2024

Über das Projekt

Über die Gemeinde Unterach existieren zwei Chroniken, die jedoch beide bedeutende historische Fakten ausblenden. Die Zeit der 1930er und 40er Jahre sowie das Thema der Migration sollen unter Berücksichtigung aktuellerer historischer Erkenntnisse in eine Neufassung integriert werden und an die letzte 1990 erschienene, anknüpfen. Das Projekt möchte die Bevölkerung Unterachs dazu aufrufen, sich an dem Erarbeitungsprozess aktiv zu beteiligen.

Geplant sind Workshops zur Erinnerungskultur, Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und die Möglichkeit, über einen öffentlichen Computer Dokumente und Quellen selbständig hochzuladen. Im Herbst 2024 werden die Zwischenergebnisse präsentiert und in einem Folgeprojekt publiziert.