Wet Sounds

Unterwasser-entspannungs-Session

Wet Sounds wird die Zuhörer*innen in Unterwassermusik und in ein einzigartiges Hörerlebnis eintauchen lassen.

Änderungen vorbehalten
© Underwater listening
Programmlinie
Mitwirkende

Joel Cahen (Künstler, Projektverantwortung)
Watsu-Praktizierende

Christian Haselmayr (Programmleitung Musik, Jugend, Community Building)

 

Über das Projekt

Das ganze Wochenende über finden die Sitzungen in der Therme Bad Ischl für die breite Öffentlichkeit und im HerzReha-Hydrotherapiebecken statt, wo Kinder aus dem Kindergarten für Kinder mit besonderen Bedürfnissen teilnehmen werden. Floatation wird von Watsu-Praktizierenden unterstützt, und surreale Musik von Joel Cahen lädt die Zuhörer*innen auf eine Reise durch ihre Vorstellungskraft ein.

Künstlerisches Statement:

Ich interessiere mich dafür, das Portal zu nutzen, das Kunstarbeit zur Befreiung und Aktivierung der Vorstellungskraft der Teilnehmer bietet, indem sie die Interaktivität mit der Umgebung und den Objekten darin fördert und die Neugier und Intelligenz des Publikums stimuliert. Ich interessiere mich besonders für die kontextualisierende Kraft von Klang bei der Bedeutungszuschreibung einer Erfahrung. Dies trägt zu meinem Interesse an Psychogeographie und Dramaturgie als Studien der Erfahrung von Menschen mit öffentlichem Raum und einer Kunstproduktion bei.

Ich interessiere mich auch für Polyphonie, abstrakte Klangcollagen und Kakophonien. Diese greifen auf die kulturellen Bezüge, Assoziationen und Erinnerungen der Zuhörer zu und heben durch das Aufbrechen dieser Formen ihre Klangwahrnehmung über die Linearität der Klangentwicklung hinaus zu einem ganzheitlichen Tagtraumzustand, der die Vielzahl nebeneinander liegender Informationen umhüllt.