Share:

Eröffnung: Wo sind wir jetzt?

Chiharu Shiota

26/04/24Freitag, 14:00Dauer 3hKZ-Gedenkstollen EbenseeFinkerleitenstraße 40, 4802 Ebensee
Tickets bestellenEintritt frei
Programmbuch!! Chiharu Shiota_ 2021_I hope..._K%c3%96NIG Galerie Berlin_photo by Roman M%c3%a4rz_2
© Chiharu Shiota, I hope..., Galerie Berlin, photo by Roman M

Beschreibung

Anwesenheit in Abwesenheit: Die japanische Künstlerin Chiharu Shiota beschäftigt sich in ihren Installationen mit Themen und Kontexten der menschlichen Existenz. Im Stollen des ehemaligen Konzentrationslagers Ebensee wird auf die unfassbaren Verbrechen des Nationalsozialismus referenziert.

Chiharu Shiota setzt sich in ihrer Arbeit damit auseinander, wie man mit Alltagsgegenständen die Erinnerung an die Existenz ihrer Besitzer zum Ausdruck bringt. Sie schafft im tristen Umfeld des Ebenseer Stollens mit roten Seilen und 25 überlebensgroßen Kleidern ein Kunstwerk, das die Anwesenheit der Opfer erspüren lässt. Für sie ist Kleidung eine zweite Haut, die uns Schutz bietet, aber uns auch die Möglichkeit bietet, Normen zu entsprechen. Unser Inneres beinhaltet Eigenschaften, die wir uns nicht ausgesucht haben. Familie, Religion, Kultur, all das sind die Grenzen, innerhalb derer wir uns bewegen oder entscheiden sie zu durchbrechen. In der Installation sind die Kleider zwischen roten Seilen gefangen, die wie ein Nebel die Figuren verschleiern. Ein Erkennen und Erfühlen, das Besucher*innen Raum für die eigene Interpretation des Dramas lässt.

Mitwirkende        
Chiharu Shiota (Künstler*in)
Atelier Chiharu Shiota
Rosalie Pfleger (Atelier Chiharu Shiota)
Simone Barlian (Programmleitung Bildende Kunst)
Teresa Kranawetter (Assistenz Bildende Kunst)
Marian Holzmüller (Produktion)

Mit freundlicher Unterstützung von EU-Japan Fest Japan Committee

Veranstaltungsinfos

Wo
KZ-Gedenkstollen Ebensee
Finkerleitenstraße 40, 4802 Ebensee
Sprachen
DEUTSCH

Weitere Termine aus dem Projekt