Share:

Idylle für die Moderne

Arnold Schönberg am Traunsee

02/09/24ganztagsDauer 24hVilla ToscanaToscanapark 6, 4810 Gmunden
Arnold Schönberg am Traunsee
© Arnold Schönberg Center, Wien

Beschreibung

Wie viele seiner Künstlerzeitgenossen suchte auch Arnold Schönberg die Sommerfrische fern urbaner Ablenkungen auf, um seiner Kreativität während ausgedehnter Landaufenthalte freien Lauf zu lassen.

Der Komponist, Maler und Schriftsteller Arnold Schönberg verbrachte zwischen 1905 und 1923 seine Sommerferien sechs Mal am Traunsee. Einige Sommer logierte er im Gasthof Hois’n. Am Traunsee schuf Schönberg Kammermusik, Lieder, Klavierstücke, Gemälde und Zeichnungen. In Traunkirchen entstand im Juli 1921 die erste Zwölftonkomposition der Musikgeschichte.

Die Ausstellung geht Schönbergs kreativen Jahren am Traunsee nach, entwirft ein Panorama bedeutsamer Künstlerbegegnungen der Moderne und thematisiert abseits der Idylle den Sommerfrischen-Antisemitismus der frühen 1920er Jahre im Salzkammergut.

Mitwirkende

Ulrike Anton (Arnold Schönberg Center, Direktorin)
Therese Muxeneder (Arnold Schönberg Center, Kuratorin)
Martin Haselböck (Dirigent)
Michael Maertens (Lesung)
Sarah Maria Sun (Sopran)
Michael Schöch (Klavier)
Eine Kooperation mit dem Arnold Schönberg Center, Wien, und dem KIRCH’KLANG Festival Salzkammergut

Martina Rothschädl (Programmleitung Erinnerungskultur)
Christian Haselmayr (Programmleitung Musik, Jugend, Community Building)

Programmlinien
Macht und Tradition

Veranstaltungsinfos

Wo
Villa Toscana
Toscanapark 6, 4810 Gmunden
Sprachen
DEUTSCH

Terminübersicht