Share:

Premiere: Hammer

Die Geschichte von Robert und Juli im Jahre 1987 in Scharnstein....

31/05/24Freitag, 20:00Dauer 2hGrüne Erde-Campus am AlmflussRedtenbacherstraße 7, 4644 Scharnstein
€ 42 (erm. € 36)Tickets bestellen
Hammer
© Salzkammergut 2024

Beschreibung

Ein Sommer in den frühen Achtzigern. Julia, genannt Juli, die Tochter des Schuldirektors, ist zurück aus dem Internat und trifft ihre erste Liebe Robert, Sohn aus einer Sensenarbeiterfamilie, beim Dorffest wieder. Er sieht sofort, dass sie noch immer den Ring trägt, den er ihr geschenkt hatte. Er ist schon gänzlich abgenutzt, ein billiges Plastikding aus einem Kaugummiautomaten, voller Hoffnung auf die Zukunft. Er hatte ihn ihr am letzten Abend beim Abschied geschenkt, als sie ins Internat wegging. Zwei Jahre später trägt sie ihn noch immer..

Das Ende der Sensenindustrie, den über viele Jahre wichtigsten Wirtschaftszweig dieser Region, und damit einhergehende gesellschaftliche Veränderungen. Das Wissen über die Geschehnisse verblasst zusehends. Die Aufgabe des Projektes besteht darin, diese prägende Zeit weiterhin im kollektiven Bewusstsein in Scharnstein und in der Region zu verankern und auch in die Zukunft weiterzutragen. Daher sind Heranwachsende die wichtigste Zielgruppe des Projektes. Es soll erreicht werden, dass diese Geschichte wieder stärker reflektiert wird.

Kombi-Ticket mit Führung erhältlich

Erleben Sie die mehr als 400jährige Geschichte der Sensenerzeugung in Scharnstein hautnah im Rahmen einer Führung durch das Sensenmuseum Geyerhammer (www.sensenmuseum.at), schauen Sie einem ehemaligen Sensenschmied bei seiner Arbeit über die Schulter und machen Sie einen geführten Spaziergang entlang des Sensenweges (barrierefrei begehbar).  Dieser Weg führt durch das ehemalige Werksgelände der Firma Redtenbacher, vorbei am Sensenmagazin, an Arbeiterwohnhäusern, am „Burschenhaus“ und vielen anderen Stationen. Sie erhalten entsprechende Erklärungen zu allen Stationen und gewinnen so einen Eindruck, wie die Sensenindustrie das Leben in Scharnstein geprägt hat.

Treffpunkt für die Führung: Vor dem Aufführungsort von „HAMMER!“, jeweils 2,5 Stunden VOR Beginn der Aufführung (17:30 Uhr)

Zwischen Führung und Aufführung von „HAMMER!“ bleibt noch Zeit für eine Stärkung.

Mitwirkende

RAT Big Band (Projektverantwortung)
Hermann Miesbauer (Idee, Komposition)
Gerhard Pirner (Regie, optische Umsetzung)
Helmut Wittmann (Text)
Andreas Resch (wissenschaftliche Begleitung)
Mit Unterstützung von: Arbeiterkammer OÖ

Christian Haselmayr (Programmleitung Musik, Jugend, Community Building

Programmlinien
Macht und Tradition, Kultur im Fluss

Veranstaltungsinfos

Wo
Grüne Erde-Campus am Almfluss
Redtenbacherstraße 7, 4644 Scharnstein
Sprachen
DEUTSCH
Ermäßigungen
Kinder: bis 15 Jahre, Senioren: ab 60 Jahre, ,