Reise aus der Welt von Gestern in die Welt von Morgen

Tribut an Stefan Zweig

In Kooperation mit dem Stefan Zweig Zentrum Salzburg und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur, lädt die Kulturhauptstadtregion zu hochkarätigen Lesungen seiner kritischen Schriften und Reden zum Thema ein.

Änderungen vorbehalten
Reise aus der Welt von Gestern in die Welt von Morgen
© Edwin Husic
Mitwirkende

Birgit Minichmayr, Tobias Moretti, Thomas Köck, Michael Maertens, Mavie Hörbiger (Vortragende)
Eva Maria Voigtländer (Dramaturgie)
Elisabeth Schweeger (Idee)

Sonja Zobel (Programmleitung Darstellende Künste und Literatur)
Hannah Kickert (Produktion)

Eine Kooperation mit dem Stefan Zweig Center Salzburg und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur.

Wann
Frühling und Herbst 2024

Über das Projekt

Stefan Zweig hat mit namhaften Künstler*innen und großen Persönlichkeiten, die Lebenszeit im Salzkammergut verbracht haben, intensiven Briefverkehr gehabt. Stefan Zweig hat bereits in den 20ger und 30ger Jahren des 20. Jhd. von einem vereinten Europa geträumt, dessen Stärke im künstlerischen und geistigen kulturellen Erbe liegt und das Potential zu einem friedlichen Miteinander hätte. In vielen seiner Schriften und Reden hat er dies kommuniziert. Renommierte Schauspieler*innen werden für die Lesungen engagiert. Die Veranstaltungen finden in unterschiedlichen Gemeinden der Kulturhauptstadtregion 2024 und auch im Salzburger Teil des Salzkammerguts statt. Diese Reihe wird erarbeitet in Kooperation mit dem Stefan Zweig Zentrum Salzburg und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur.